Urzeitmuseum ☆☆☆☆☆ 0
5 1

Urzeitmuseum

Lasse dich in eine andere Zeit zurückversetzen!

Urzeitmuseum
www.vslaxenburg.ac.at

Das Untere Traisental nahe der Donau ist schon seit der Zeit der Mammutjäger – um 30.000 vor Christus – von Menschen besiedelt. Als begünstigter Lebensraum und Verkehrsknotenpunkt hatte diese Region in der Urzeit eine herausragende Bedeutung. 

Besonders viel wissen wir über das Leben im Traisental zur Bronzezeit, vor rund 4.000 Jahren: Archäologen entdeckten hier die größten Bestattungsplätze Mitteleuropas. Die Wissenschafter untersuchten über 3.000 Gräber, stellten kostbare Grabbeigaben sicher und gewannen wertvolle Erkenntnisse über die damalige Zeit.  

In der Eisenzeit im letzten vorchristlichen Jahrtausend verbreitete sich die keltische Kultur bis an die mittlere Donau und hinterließ auch im Raum Nußdorf ihre Spuren. Werkzeuge, Tongefäße, Schmuck und Waffen geben Zeugnis von dieser bereits durch römische und griechische Autoren beschrieben Zeit. 

Römische und frühmittelterliche Funde beschließen die archäologische Zeitreise durch die ur- und frühgeschichtlichen Epochen des Traisentales. 

Die interessantesten Funde werden im Urzeitmuseum Nussdorf-Traisental – nahe dem großen Fundraum Franzhausen – eindrucksvoll präsentiert. Im hellen und großzügigen Obergeschoss des historischen Schlosskellers führt eine kurzweilige Entdeckungsreise zurück in die Vergangenheit: Szenen aus dem Leben in der Bronzezeit und rekonstruierte Gräber vermitteln einen guten Eindruck von Technik, Wissen und geistiger Welt der Menschen.  

Diese kostbaren Exponate sind auch international gefragte Ausstellungsstücke und haben die reiche Kulturgeschichte der Region schon in vielen Ländern Europas repräsentiert. Die meisten archäologischen Funde stammen aus Ausgrabungen des Bundesdenkmalamtes, das auch diese einzigartige Schausammlung gemeinsam mit seinen wissenschaftlichen Partnern fachlich betreut.

Im Sonderausstellungsraum werden Künstlerinnen und Künstler aus der Region präsentiert, bedeutenden, aktuelle archäologische Themen gezeigt und Ausstellungen, Vorträge oder Workshops zu Themen der Region abgehalten. Der Dauerausstellungsraum kann für Lesungen oder kleine Konzerte adaptiert werden. 

Bewertung abgeben

Besucherbewertungen